Kryptowährungen

Die verschiedenen Anwendungen der Blockchain

Kryptowährungen sind der Grund dafür, weswegen die Blockchain-Technologie bereits so bekannt ist. Zuerst müssen wir eine Unterscheidung zwischen der Blockchain und Kryptowährungen verstehen. Die Blockchain Technologie ist eine abstrakte Vorstellung davon, wie man Werte dezentral austauschen kann. Die Blockchain Technologie ist also lediglich ein Entwurf. Kryptowährungen wiederum sind eine konkrete und reale Umsetzung der Blockchain-Technologie.


Kryptowährungen ermöglichen das Versenden von Geldeinheiten auf Basis der Blockchain Technologie. Somit kann jeder mitmachen und sich ein Konto erstellen. Dieses Konto wird bei Kryptowährungen auch Wallet genannt. Dieses Wallet beinhaltet einen Private Key zum Signieren von Transaktionen und einen Public Key, damit auch andere Teilnehmer den Inhalt einer Transaktion lesen können. Für das Versenden von Kryptowährungen wird natürlich keine Bank benötigt. Zudem können Transaktionen rund um die Uhr abgewickelt werden.

 

Die bekannteste und älteste Kryptowährung ist Bitcoin. Dieser wurde in unserem Kurs bereits oft als Beispiel genommen. Der Bitcoin funktioniert nach dem Proof of Work Konsensmechanismus und die Blockdauer beträgt bei Bitcoin rund 10 Minuten. Dies bedeutet, dass alle 10 Minuten ein Block an die bisherige Bitcoin-Blockchain angehängt wird. Sobald ein Miner, einen Block erfolgreich an die Blockchain hängt, bekommt er dafür als Belohnung 12,5 frische Bitcoin ausbezahlt. Zudem erhält er die gesamten Transaktionsgebühren, welche für jede Bitcoin Transaktion anfallen. Diese Transaktionsgebühren werden bei dem Erstellen der Transaktion von dem Absender bei dem Betrag mitgegeben. Jeder Absender kann die Transaktionsgebühren frei wählen. Je höher die Transaktionsgebühr, desto schneller wird die Transaktion verarbeitet.

 

Die Belohnung (aktuell 12,5 BTC) halbiert sich alle 4 Jahre um die Hälfte. Da nur auf diese Art neue Bitcoins enstehen bedeutet dies, dass ab dem Jahr 2140 keine neuen Bitcoins mehr erzeugt werden können. Somit ist die Menge an Bitcoins fix festgelegt und es wird nie mehr als 21 Millionen Bitcoin geben